Donnerstag, 9. November 2017

Weihnachtsmarkt in Markgrafenheide

In 3 Wochen eröffnet nun schon der Rostocker Weihnachtsmarkt und damit ist sie dann auch endgültig eingeläutet: die Vorweihnachtszeit 2017. Zeit also, die Teilnahmen an den vorweihnachtlichen Märkten gut zu planen, zu organisieren und natürlich vorzubereiten. Starten wird MeerSchmuck dieses Jahr mit dem Weihnachtsmarkt im Camping- und Ferienpark Markgrafenheide.
Am 1. Adventswochenende finden Besucher, Gäste und Touristen in den liebevoll geschmückten Ferienhäuschen allerlei Schönes für sich oder die Liebsten. Dann, wenn Künstler, Hobbybastler, Kunsthandwerker, Designer und Händler ihre Kreationen präsentieren, wird eine vorweihnachtliche Atmosphäre geschaffen, die durch Leckereien, Düfte und den Weihnachtsmann ihren Höhepunkt finden.  MeerSchmuck wird dann zum 3-mal dabei sein und zum 2-mal in einem kleinen Ferienhäuschen ihre Kreationen präsentieren. Am 1.Adventssamstag, dem 02.Dezember bin ich dann auf dem Weihnachtsmarkt und damit im Ferienhäuschen Nr. 41 neben all meinen Schmuckunikaten anzutreffen. Ich freue mich auf Euch! 


Bis dahin und Ahoi, Anne 
alias





Dienstag, 31. Oktober 2017

Kunsthandwerkermarkt im The GRAND Ahrenshoop

In diesem Jahr war es ruhig geworden um MeerSchmuck. Doch mit dem herannahenden Jahresende gibt MeerSchmuck nochmals richtig Gas. Deswegen gibt es nun vermehrt Werbung in eigener Sache im Zusammenhang mit allen noch anstehenden Märkten und damit für die kommende Vorweihnachtssaison. Doch starten möchte ich mit dem beliebtesten und in meinen Augen exklusivstem Markt: der Kunsthandwerkermarkt im The GRAND Ahrenshoop. In diesem Jahr findet schon zum 4. mal der KHWM im Foyer und in der Lobby des Hotels statt. Das Haus hinter den Dünen bietet knapp 20 Künstlern und Kunsthandwerkern aus der Region die Möglichkeit, ihre Kreationen, Designs und Produkte zu präsentieren. Für die Möglichkeit auch im letzten Jahr an diesem Markt teilzunehmen bin ich sehr dankbar und freue mich schon sehr auf den Markt in diesem Jahr am 30.Dezember von 11-17.30 Uhr in der Lobby des The GRAND in Ahrenshoop.



Ahoi, Anne
alias





Samstag, 28. Oktober 2017

Strandstimmung

Raue See, Wellen, Gischt, Salzluft, Möwengekreische, Steine, Muscheln, Glas...das lieben wir! Deshalb hiess es wieder: ab zum Strand. Diesmal ging es nach Börgerende. Eine kleine Gemeinde nahe Heiligendamm respektive Kühlungsborn, welche mit Ferienwohnungen, Ferienhäusern, Bungalows und einem Campingplatz glänzt. Im Sommer gibt es mehr Besucher/Gäste/Touristen als Einheimische. Jetzt aber, nach Saisonende trifft man hauptsächlich auf Nebel, Regen, Raue See, Wellen, Gischt....eine Strandtimmung, wie wir sie in der kalten Jahreszeit mögen.

Unsere ständigen Begleiter beim Strandspaziergang

Wellen, Gischt und Salzluft 

Die Fischerboote von Börgerende
Ach, wir sollten öfter solche Ausflüge machen.

Ahoi, Anne 
alias



Donnerstag, 26. Oktober 2017

Meereskinder

Meine zwei kleinen Racker sind so richtige Ostseekinder; daher kam uns ein Besuch im Ozeaneum ganz gelegen, denn das Jahresthema "Meereskinder" weckt natürlich auch bei meinen Zwei das Interesse. Neben der lebendigen Vielfalt der nördlichen Meere in verschiedenen Becken lag bei unserem Besuch natürlich der Fokus auf den Meereskindern. Neben Quallenbabys, Mini Seesternen, Babys der Grasnadel, Garnelenbabys oder vielen kleinen Steinbutt, entdeckten wir auch riesige Welse, Störe oder Dorsche. Am schillerndsten waren die Heringe. Sie glänzten bei ihrem Schwarmtanz silbrig um die Wette.

"Meereskinder" ist das Jahresthema im Ozeaneum 2017

Das maritime Leben im Ozeaneum und davor - die Gorch Fock 1 im Hafen von Stralsund

Seepferdchen, Seestern und Lachse fühlen sich wohl im Ozeaneum

Bedrohte Unterwasserwelt - Plastikmüll bedroht Pflanzen und Tiere in unseren Meeren

In Aufklärungsaktionen gab Greenpeace vor Ort einen Einblick in die momentane Situation rund um den Plastikmüll in unseren Meeren. Was einem wieder mal mehr als bewusst wurde war, dass: 
"Plastikmüll gelangt zu 80 Prozent von Land und zu 20 Prozent von Schiffen aus ins Meer. Das Problem: Plastik verrottet nicht. Ist es einmal in der Umwelt, zerfällt es unter dem Einfluss von Sonnen und Wellen in immer kleinere teile. Auch werden Mikrokunststoffe in Kosmetika eingesetzt und gelangen über das Abwasser und die Flüsse in die Meere. Die Folgen: Fische und Wale verwechseln Plastik mit Nahrung und verhungern aufgrund verstopfter Mägen, Seevögel bauen Nester aus Plastikfäden und strangulieren sich. Über Speisefische können kleinste Plastikteilchen sogar auch auf unserem Teller landen." 
Eine Sensibilisierung hat bei meinen zwei schon viel früher statt gefunden und wird hoffentlich auch bei manch` anderem für ein Umdenken sorgen. Dieser Tag im Museum war spannend, interessant und auch sehr lehrreich. Bildungsauftrag erfüllt!

Ahoi, Anne alias


Mittwoch, 25. Oktober 2017

Herbststimmung

Ich tu' jetzt mal so, als wären nicht 6 Monate vergangen und genauso lange Nichts auf diesem Blog passiert. Schon lange möchte ich wieder die eine oder andere Gegebenheit posten und schöne Momente, tolle Bilder oder interessante Themen mit meinen Lesern teilen. Nicht zuletzt habe ich einige Hinweise erhalten, dass ich doch so einen "tollen Blog" habe oder mein Blog "sehr informativ (ist und) und (..) sehr geholfen hat" und natürlich "sehr schöne Schmuckstücke" präsentiere. Also gut; dann wollen wir mal wieder durch starten! Jetzt in den Herbstferien ist das Wetter nicht mehr optimal, aber wer von der Küste kommt der weiss, "Nur weil es kalt und regnerisch ist, heisst es noch lange nicht, dass wir nicht an`n Strand fahr`n." Mit den neuen Hybrid Fähren fix mal rüber nach Gedser - Dänemark, `nen büschen Strandhopping und wieder zurück nach Rostock. So ein nebliger und verregneter Ausflug hat schon was Mystisches...und schönes Seeglas habe ich auch gefunden. Perfekt! Es löppt. 

MeerSchmuck findet Seeglas am Strand von Gedser
MeerSchmuck unternimmt einen Ausflug an die neblige Küste von Dänemark

MeerSchmuck kehr in den Heimathafen zurück
So schön ein Ausflug ist, so schön ist doch auch die Heimkehr. Vor allem bei sonniger Abendstimmung ist Warnemünde mit seinen typischen Kennzeichen, wie den Molenköpfen mit seinen Leuchttürmen, dem Hotel Neptun und nicht zuletzt den Kränen der Werften, die immer eine Kindheitserinnerung mit sich bringen und nicht zuletzt ein Zeichen für Rostocks maritime Wirtschaftskraft sind, beeindruckend. 

Bis bald und Ahoi,
Anne alias



Mittwoch, 24. Mai 2017

regio:polis 2017

Wie schon im Februar angekündigt, nähert sich sich das Kunst- und Kulturfestival der Regiopol Region Rostock 2017 mit schnellen Schritten. Am Freitag, den 26. Mai 2017 startet das dezentrale Festival und zeigt die Vielfältigkeit der Kunst- und Kulturszene in der Regiopol Region Rostock. Mehr als 50 Programmpunkte laden zum Entdecken der regionalen Kunst- und Kulturlandschaft ein.

regio.Polis, Das Kunst- und Kulturfestival der Regiopolregion Rostock

MeerSchmuck wird in dieser Zeit mit Kristin von der Alten Büdnerei eine Kooperation eingehen. Kristin bietet für Kreative und Künstler der Region nicht nur einen Raum sondern auch die Plattform für Workshops, Kurse und Veranstaltungen. So wird MeerSchmuck im Rahmen des Kunst- und Kulturfestivals jeweils an den Donnerstagen vom 01.Juni bis 15.Juni in der Zeit von 14:00 - 17:00 Uhr ihren Schmuck präsentieren und lädt auch ein live die Herstellung zu beschauen. 

Auszug aus dem Programmheft: Präsentation und Herstellung von MeerSchmuck in der Alten Büdnerei in Kühlungsborn

Wer jetzt neugierig geworden ist und Lust auf Kunstwerke aus den Bereichen Architektur, Baukunst, Bildhauerei, Plastik, Fotografie, Grafik, Kunstgewerbe, Kunsthandwerk und Malerei bekommen hat, der ist mit dem Programmheft sehr gut beraten. In Kursen, Seminaren, Workshops und Tagungen ist für jedermann sowie Kinder, Jugendlichen und Familien dabei.  

Alle Veranstaltungsorte auf einen Blick
Nr. 01: Die Alte Büdnerei in Kühlungsborn mit MeerSchmuck

Kristin und Anne von MeerSchmuck freuen sich auf zahlreiche Gäste zum Sehen, Staunen und Geniessen, denn Kristin wird sicher neben Tee und Kaffee auch einen ihrer kreativen und genialen Torten präsentieren, die immer eine Geschmacksexplosion verursachen :-)

Seid gespannt.
Bis dahin und Ahoi, Anne 
alias




Donnerstag, 18. Mai 2017

Vor dem Umzug ist nach dem Umzug

Mehr als 2 Monate sind vergangen, in denen das Projekt „Eigenheim“ mit allen dazugehörigen Themen omnipräsent war. Von der Planung über die Ausführung bis hin zum Abschluss – in dem wir eigentlich immer noch stecken – hat uns unser „Farb-und-Steel-Projekt“ voll gefangen genommen. Doch nun können wir es getrost langsam und beschaulich angehen lassen, denn der Umzug liegt hinter uns und dafür das stille Chaos vor uns; getreu nach dem Motto: „Vor dem Umzug ist nach dem Umzug“ stehen überall Kisten und demontierte Möbel herum, die darauf warten wieder ausgepackt und aufgebaut zu werden. Doch der Hauch von Frühling und die ersten schönen Sonnentage lassen uns eher entspannt auf der Terrasse bei Kaffee und Erdbeertorte sitzen oder ein Barbecue im Garten veranstalten. Was soll´s, der Kram läuft uns ja nicht weg. Nun ist auch langsam wieder Zeit für MeerSchmuck. Diverse Projekte stehen schon vor der Tür. MeerSchmuck nimmt also wieder langsam Fahrt auf und meldet sich demnächst mit neuen, aktuellen und maritimen Themen zurück.
Bis dahin und Ahoi, Anne
Alias